Slideshow6
Slideshow2
Slightshow4
Slideshow3

Erfolgreicher Start in die Turniersaison 2015

Die Turniersaison ist noch jung, wir konnten allerdings bei den ersten 3 Turnieren des Jahres tolle Erfolge einfahren.

5. Mai - World Masters Winterthur

Nach einer intensiven Winterpause, in der wir an Figuren und Darbietung gefeilt haben, gingen wir bestens vorbereitet in den ersten World Masters des Jahres in Winterthur. In der Vorrunde zeigten wir uns auf den Punkt fit und boten eine starke Leistung, die mit Platz 2 unter den nicht gesetzten Paaren und der direkten Qualifikation für die Finalrunden belohnt wurde. In den Knockout-­Runden des Viertelfinals hatten wir leider ein sehr hartes Los: unsere Gegner waren die späteren Drittplatzierten und Weltranglistenersten aus der Ukraine. Diesen mussten wir uns in einem ganz harten Fight geschlagen geben, überzeugten aber die Wertungsrichter und erreichten einen sehr guten 15. Platz.

16. Mai - Süddeutsche Meisterschaft

Als Titelverteidiger und Mitfavorit gingen wir bei unserem diesjährigen Heimturnier an den Start. Ziel war es, unseren Titel des Süddeutschen Meisters zu verteidigen. in einem Wimpernschlag-Finale schafften wir es nicht ganz und mussten uns mit 2-3 Wertungsrichterstimmen mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

7. Juni - World Masters Ljubljana

Fast die ganze Welt schaute am 7. Juni auf Schloss Elmau zum G7-­Gipfel, nur für die tanzsportbegeisterten Boogie­-Woogie-­Tänzer stand Ljubljana im Zentrum des Interesses, fand dort doch der zweite World Masters des Jahres statt. Nach dem grandiosen Auftakt in Winterthur fanden wir diesmal nur schwer ins Turnier. In der Vorrunde fehlte uns die gewohnte Dynamik und Spritzigkeit und so war es nicht verwunderlich, dass wir uns über die zweite Qualifikationsrunde für die Finalrunden qualifizieren mussten. Im Viertelfinale trafen wir zum wiederholten Male auf die späteren Turniersieger und amtierenden Weltmeister aus Norwegen, gegen die wir trotz guter Leistung ausschieden. Zum Abschluss landeten wir auf Platz 19 und waren wieder einmal bestes deutsches Paar.

Wir danken allen Fans und Freunden für die tolle Unterstützung!

Auf geht's in die Saison 2015!

Der Startschuss für die Saison 2015 ist bereits ertönt! Wir freuen uns riesig auf dieses tolle Jahr, in dem viel geboten sein wird, wir viel vorhaben und wir viele tolle neue Sachen präsentieren werden. Seid also gespannt :-)

Bevor für uns die Turniersaison startet, geben wir unser Wissen bei einem Boogie- und Swing-Seminar weiter. Dort sind wir am 25. und 26. April als Trainer zu Gast. Kurz darauf warten zwei erste Highlights auf uns: der World Masters in Winterthur am 2. Mai und unser Heimturnier in Königsbrunn - die Süddeutsche Meisterschaft im TSC dancepoint e.V.. Infos gibt es hier.

Weiterhin ist Christian als (Boogie) DJ unterwegs und macht mit guter Musik richtig Stimmung auf den Parties. Alle Termine findet ihr auf unserer Facebook-Seite.

--- Alle Turnier- und Seminar-Termine findet ihr in unserer Terminbox ---

Merry Christmas and a Happy New Year!

Wir wünschen all unseren Freunden, Bekannten, Tanzbegeisterten, Unterstützern und Website-Besuchern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2015!

2014 war für uns das bisher erfolgreichste Jahr :-) Wir sind Süddeutscher Meister, Bayerischer und Deutscher Vizemeister geworden, bei den World Masters Stockerau und Moskau im Halbfinale gewesen und haben bei der Weltmeisterschaft den 13. Platz erreicht. Daneben durften wir den Boogie Woogie bei Shows, Seminaren und Festivals in die Welt tragen.

Im Oktober feierten zudem unsere Boogie Kids im TSC dancepoint e.V. ihr 1 jähriges Bestehen.

Kathrin und Christian - eure Boogiebox

Voller Saisonabschluss: Europameisterschaft, World Masters Moskau, MoosQuitos Tanztage und Show beim Debütball

Das Jahresende ist traditionell voll von Terminen. So waren wir von Anfang Oktober bis Mitte November jedes Wochenende in Europa unterwegs, um den Boogie Woogie würdig zu vertreten.

Trainer bei den MoosQuitos Tanztagen

Eine Woche nach der Deutschen Meisterschaft waren wir als Trainer beim 2-tägigen Seminar der MoosQuitos in München gebucht. Bei den 7. Tanztagen durften wir neben allen 3 Leistungsstufen auch die eine tolle Stunde mit den "Little MoosQuitos" verbringen und bei der Wahlstunde "Boogie Woogie Show" einen tollen Überraschungsauftritt für den alljährlichen Seminarball vorbereiten.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für die wundervollen Stunden und natürlich ganz herzlich bei Heidi und Siegi für die tolle Organisation!

 

Europameisterschaft - wir kommen

Im August und Anfang Oktober unterstützten wir bereits unsere Freunde bei den Boogie Babies bei ihrer Promo-Tour in den Regensburg Arcaden. Am 25. Oktober hieß es dann: "Regensburg, Regensburg - wir fahren nach Regensburg!"

Denn dort fand im Audimax die diesjährigen Europameisterschaft in einem sehr tollen und würdigen Rahmen statt. Nach einer super Vorrunde, durch die wir direkt ins Viertelfinale einzogen, hatten wir dann leider Pech und schieden mit einem 22. Platz für uns enttäuschend aus dem Turnier aus.

 

 

Ab in den Osten - World Masters in Moskau

Bereits eine Woche später hatten wir die Chance, das Ergebnis der EM vergessen zu lassen. In einer beeindruckenden Sportstätte fand für uns das letzte Turnier des Jahres statt. In der Vorrunde zeigten wir gleich unser Können und wurden dafür mit dem Direkteinzug ins Viertelfinale und damit die KO-Runden belohnt. Unseren Kontrahenten aus der Schweiz ließen wir keine Chance und siegten mit 4:1 Wertungsrichterstimmen. Durch den Einzug ins Viertelfinale durften wir als einziges deutsches Boogie-Paar an der tollen Abendveranstaltung teilnehmen. Nach einer doch längeren Eröffnungszeremonie gaben wir in unserem Halbfinale alles. Leider reichte es um eine einzige Stimme nicht für das Finale. Wir verloren 2:3 gegen unseren Gegner aus Italien.

Es war dennoch ein toller Turnier-Saisonabschluss, durch den wir wichtige Punkte für unseren Weg Richtung Top10 der Weltrangliste sammeln konnten.

 

Show beim Debütball

Nach drei wunderschönen Tagen Urlaub in Moskau zog es uns am darauffolgenden Wochenende nach Braunschweig. Trotz Streiks bei der Bahn kamen wir pünktlich zu unserem Boogie Woogie Workshop am Freitag an. Bei diesem durften wir 23 Jugendpaare und 4 Trainer der Tanzschule Haeusler Kwiatkowski begrüßen und zwei erfolgreiche Trainingsstunden verbringen.

Am 8. November machten wir zunächst die Innenstadt von Braunschweig unsicher, bevor wir am Abend eines der Highlights beim 49. jährlichen Debütball in der Stadthalle Braunschweig waren. Mit unserer James Bond Show brachten wir das Publikum zum Staunen und bekamen viel Applaus. An dieser Stelle möchten wir uns bei Kirsten und Ulrich Kwiatkowski, Kirsten "KO" Hupe und Saskia Rennspieß für den wundervollen Abend und die nette Betreuung bedanken. Wir kommen gerne wieder nach Braunschweig.

Erneut Deutscher Vizemeister Boogie Woogie

Drei Paare des TSC dancepoint e. V. aus Königsbrunn gingen am 04. Oktober in Ottobrunn bei der diesjährigen Deutschen Meisterschaft Boogie Woogie an den Start: Dagmar und Thomas sowie Sandra und Michael kämpften in der Seniorenklasse um gute Plätze. Sandra und Michael tanzten eine solide Vorrunde und freuten sich über den 18. Platz im starken Starterfeld der Seniorenklasse. Immerhin konnten sie sich zum nationalen Saisonhöhepunkt wieder um einige Plätze verbessern. Dagmar und Thomas tanzten ein starkes Turnier und belohnten sich mit dem Einzug ins Finale. Dort landeten sie nach ausdruckstarken Finalrunden auf einem tollen 6. Platz.

In der Hauptklasse stellten wir bereits in der Vorrunde unter Beweis, dass wir uns für diese Deutsche Meisterschaft Großes vorgenommen hatten! Im Finale begeisterten wir das Publikum mit einer interpretationsstarken langsamen Endrunde und hatte große Chancen, die Meisterschaft zu holen. Nachdem uns auch die schnelle Endrunde fehlerfrei gelang und wir alle unsere höchsten Schwierigkeiten zeigten, waren wir bester Gewissheit, alles gegeben zu haben. Pech für uns war, dass sich die 7 Wertungsrichter extrem uneinig waren: 3 sahen uns auf dem ersten Platz, drei unsere Konkurrenz aus Roth. So kam es dazu, dass die Außenseiterwertung des siebten Wertungsrichters und die Bewertung der zweiten Plätze zum Zünglein an der Waage wurden. Paradoxes Ergebnis dieser Situation: trotz arithmetischen Gleichstands mussten wir uns mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Für Christian der bereits 4. Deutsche Vizemeister.

Für den Abschluss der diesjährigen Turniersaison haben wir uns vorgenommen, den Fokus jetzt auf die noch anstehenden internationalen Turniere zu legen: bereits am 25. Oktober ist die Europameisterschaft in Regensburg, wo wir wieder für Deutschland an den Start gehen.

Wir möchten uns bei Allen, die uns das ganze Jahr über und am Turnier so phänomenal unterstützt und angefeuert haben, bedanken!