Slideshow6
Slideshow2
Slightshow4
Slideshow3

Wir sind Deutscher Meister 2016

Juhuuuu - wir haben es geschafft! Wir sind Deutscher Meister Boogie Woogie Main Class A 2016 geworden!

Wir hatten uns viel vorgenommen und wollten endlich den Nimbus des „ewigen Zweiten“ bei der Deutschen Meisterschaft loswerden. Wir wussten aber, dass es nicht leicht sein würde: Jojo und Kerstin konnten sich ebenfalls den Titel schnappen und die Beiden waren uns den ganzen Wettkampf lang dicht auf den Fersen. Nach der langsamen Runde lagen wir knapp mit 0,6 Punkten vorne. In der alles entscheidenden schnellen Endrunde legten wir beide Paare eine Glanzleistung hin! Danach folgten spannende Sekunden, bis die jeweiligen Wertungen angezeigt wurde: Am Ende konnten wir mit 4 Punkten Vorsprung den Titel des Deutschen Meisters feiern! Verständlich, dass der Jubel im ganzen Clubheim riesig war!

Wir möchten uns hier bei all unseren Trainern, Freunden, Bekannten und Fans bedanken, dass sie uns die letzten Jahre so toll unterstützt haben! Ohne euch wäre das natürlich nicht möglich gewesen!

Erfolge im Herbst

Wie die letzten Jahre schon gewohnt, ist der Herbst vollgepackt mit Highlights.

World Masters Winterthur

Nach einer kurzen Sommerpause ging es am 24. September beim World Masters in Winterthur in den heißen Turnierherbst. Nach dem verpassten direkten Einzug ins Viertelfinale gaben wir in der Hoffnungsrunde noch einmal alles, verpassten das Viertelfinale jedoch knapp und wurden am Ende Platz 22.

Deutschland Cup in Friedrichshafen

Knapp einem Monat später, in dem wir fleißig für die anstehenden Saison-Höhepunkte trainiert haben, fand am 22.10.2016 in Friedrichshafen der Deutschland Cup statt. Dieses letzte Turnier vor der Deutschen Meisterschaft bei uns zu Hause war ein guter Gradmesser. Und für uns lief es super: wir qualifizierten uns direkt fürs Finale und konnten hier sowohl die langsame als auch die schnelle Runde für uns entscheiden - Platz 1 und damit wieder Platz 1 in der Deutschen Rangliste!

World Masters Moskau

Direkt eine Woche später hieß es: "Ab in den Flieger, die Mütze nicht vergessen und grüß mir den Zaren ein zweites Mal in diesem Jahr". Mit dem World Masters in Moskau fand das letzte internationale Turnier vor der Weltmeisterschaft statt und wir freuten uns, wieder in Russland und auf einer so tollen Bühne zu stehen! Erfahrungsgemäß können wir in Russland immer gute Resultate einholen - so auch dieses Mal. Nach den Vorrunden direkt fürs Viertelfinale qualifiziert, gaben wir alles, um ins Halbfinale zu kommen. Leider sollte das dieses Mal nicht klappen und wir wurden Platz 17.

Weltmeisterschaft 2016 in Schaffhausen

Nun ging es Schlag auf Schlag: zwei Wochen nach Moskau fand in Schaffhausen die Weltmeisterschaft 2016 statt. Wir gingen mit viel Hoffnung auf Grund der guten Ergebnisse der letzten Turniere an den Start. In der Vorrunde reichte es knapp nicht für den direkten Einzug ins Viertelfinale. Deshalb setzten wir in der Hoffnungsrunde noch einmal eine Schippe drauf und zeigten eine gute Leistung. Diese wurde jedoch überhaupt nicht belohnt und wir erreichten nur einen sehr unverständlichen und enttäuschenden 30. Platz.

Europameisterschaft 2016

Die German Open Championships (GOC) in der Stuttgarter Liederhalle sind eines der größten Tanzsportereignisse in Deutschland. Traditionsgemäß integrieren die Veranstalter in das Event jedes Jahr ein internationales Boogie-Woogie-Turnier. Dieses Jahr zogen sie die Europameisterschaft ans Land - und wir waren für diese EM nominiert :-)

Nach einem tollen Start mit einer hoch benoteten langsamen und einer soliden schnellen Vorrunde qualifizierten wir uns auf Anhieb für die Finalrunden. Im Viertelfinale gaben wir alles und zeigten vermutlich unsere beste Leistung in diesem Jahr, mussten uns dann aber mit dem 18. Rang zufrieden geben.

Jetzt heißt es hart trainieren für die vielen Höhepunkte in der zweiten Saisonhälfte: Weltmeisterschaft, World Masters in Moskau und die Deutsche Meisterschaft "daheim". Wir sind gespannt, welche Ergebnisse die Turniere für uns bereithalten :-)

Vielen Dank für die tolle Unterstützung in Stuttgart!

Bei Zar und König

Im Mai fanden gleich zwei World Masters statt.

World Masters St. Petersburg (Russland)

Anfang Mai konnten wir Christi Himmelfahrt nutzen, um bereits vorzeitig nach St. Petersburg zu reisen. Somit hatten wir Zeit, diese wunderschöne Zarenstadt zu besichtigen. Und wir waren uns schnell einig: Hier möchten wir noch einmal herkommen, um all das Schöne, was wir dieses Mal nicht sehen konnten, abzuklappern :-)

Am Turniertag bot sich uns wieder einmal eine grandiose Bühne mit tollen Effekten und einem schönen Rahmenprogramm. Wir fühlten uns dort richtig wohl und erreichten im Halbfinale Platz 12.

World Masters Halmstad (Schweden)

Schwungvoll nach dem tollen Abschneiden in Russland gingen wir beim zweiten World Masters in Schweden an den Start. Trotz drei guter Runden schafften wir  es dieses Mal leider nicht ins Viertelfinale und schieden mit Platz 24 in der Vorrunde aus.

Bayerischer Meister 2016 und Vize-Publikumsliebling beim STAC Festival

Das Jahr 2016 beginnt phänomenal!

Bayerische Meisterschaft

Am 9. April war es soweit: mit der Traumnote fünfmal 1 sind wir zum ersten Mal Bayerischer Meister in der Main Class A Boogie Woogie geworden. Wir sind total überwältigt und freuen uns riesig über diesen Erfolg.

Im Bayerischen Fernsehen gab es einen kurzen Bericht - ein langer soll noch folgen. Sobald wir hier mehr wissen, erfahrt ihr es auf unserer Facebook-Seite ;-)

STAC Festival Augsburg

Gleich eine Woche später konnten wir uns über den nächsten Erfolg freuen. Am 17. April nahmen unsere Boogie Kids, Boogie Teens und wir als Boogiebox beim STAC Festival Augsburg teil. Bei diesem tollen Kulturevent treten die verschiedensten Tanzrichtungen in einem Publikumsentscheid gemeinsam auf einer Bühne gegeneinander an.

Unsere Boogie Kids und Boogie Teens waren bereits zum zweiten Mal dabei. Wir freuen uns ganz toll für unsere Kids, die einen grandiosen 4. Platz belegt haben!

Und auch wir waren sehr erfolgreich: Es hat fast bis nach vorne gereicht! In einem engen Duell gegen eine zahlenmäßig überlegene Hip-Hop-Gruppe mussten wir uns ganz knapp geschlagen geben. Aber die phänomenale Stimmung während unseres Auftritts, als zum Beispiel der gesamte Saal "Skandal im Sperrbezirk" mitsang, war uns Anerkennung genug.

Wir danken allen Freunden, Fans und Wegbegleitern für diese tollen Erfolge und die Unterstützung!

 

Seite 1 von 12