Slideshow6
Slideshow2
Slightshow4
Slideshow3

Platz 3 beim Großen Preis von Deutschland in einem hauchdünnen Finale

Am 14.06.2014 fand in Düren das zweite deutsche Ranglistenturnier - der Große Preis von Deutschland - statt. In einem äußerst engen Finale erreichten wir Platz 3 und sind nun auch "offiziell" auf Platz 1 der Deutschen Rangliste :-)

Wir danken allen Zuschauern und Fans für die tolle Unterstützung!

Wir sind Süddeutscher Meister Boogie Woogie 2014!!!

Am 10. Mai 2014 haben wir es geschafft! Auf der Süddeutschen Meisterschaft Boogie Woogie 2014 konnten wir die Süddeutsche Meisterschaft gewinnen und sind somit amtierender Süddeutscher Meister.

Wir danken allen Zuschauern und Mitstreitern für die tolle Unterstützung und die Glückwünsche! Wir waren sehr gerührt :-)

World Masters Skoghall 2014

Gleich 3 Paare des Königsbrunner Tanzsportclubs TSC dancepoint e.V. starteten am 26.04.2014 für Deutschland beim World Masters Main Class bzw. beim Worldcup Senior Class im schwedischen Skoghall nahe Karlstad. Neben uns beiden waren noch Sandra und Michael Röhrle sowie Dagmar und Thomas Adler in der Oldieklasse am Start.

Internationale Starts sind für uns Tänzer immer wieder eine besondere Herausforderung. Die weite Anreise im Nationalteam, der Einmarsch mit den Nationalfahnen und Siegerehrungen mit den Hymnen der Erstplatzierten schaffen eine Atmosphäre, die sonst nirgends zu finden ist. Die schwedischen Veranstalter konnten sogar das Fernsehen mit ins Boot holen und heizten die Stimmung durch die Live-Übertragung des Turniers über das Internet weiter an. Dabei war besonders die Nervenstärke gefordert.

Am weitesten kamen Dagmar und Thomas Adler: Sie schafften es bis ins Halbfinale und kamen auf den 10. Platz. Damit verbesserten sie sich um einen Platz in der Weltrangliste und werden dort auf dem sensationellen 5. Platz gelistet. Sandra und Michael Röhrle schieden bei ihrem zweiten internationalen Turnier nach den Vorrunden auf Platz 17 aus.

Wir konnten uns in den Vorrunden von Runde zu Runde steigern und verpassten die KO-Runden denkbar knapp um einen Platz. Mit dem 21. Platz im Gesamtklassement waren wir einmal mehr bestes deutsches Paar in der Hauptklasse.

--- Pressereaktionen bei Sport in Augsburg und Presse Augsburg ---

Wir sind Bayerischer Vizemeister 2014

Am 12.04.2014 trafen sich die bayerischen Boogie Woogie Paare in Trostberg zur Landesmeisterschaft Boogie WoogieEs war als würden zwei Welten aufeinander treffen: In einem beschaulichen Landgasthof inmitten von Wiesen und Feldern nahe dem oberbayerischen Trostberg traf sich die bunte Boogie­-Szene aus ganz Bayern, um die Landesmeister zu küren. Heiße Boogie­-Rhythmen und ein frenetisch anfeuerndes Publikum verwandelten einem Saal von beschaulicher Stadelatmosphäre für ein paar Stunden in einen wahren Hexenkessel.

Da es keine Vorrunde gab, mussten wir zuerst Christian zur langsamen Runde antreten. Dort gilt es mit Anmut und Eleganz zu punkten. In der schnellen Endrunde lieferten wir uns ein heißes Duell und mussten uns in der Endabrechnung mussten knapp geschlagen geben. Wir sind somit Bayerischer Vizemeister 2014!

Wir danken euch allen für die tolle Unterstützung! :-)

--- Pressereaktionen von Augsburger Allgemeine, Sport in AugsburgPresse Ausgsburg und Stadtzeitung Augsburg ---

World Masters Ljubljana 2014

Das erste internationale Weltranglistenturnier in Ljubljana in dieser Saison hatte alle, die im Boogie-Sport Rang und Namen haben, nach Slowenien gelockt: fast 90 Paare tanzten in Jugend-, Haupt- und Oldieklasse um den Turniersieg. In der Hauptklasse erreichten wir nach zwei guten Vorrunden den 28. Platz, auch wenn zwei Wertungsrichter uns zu den Besten der Runden zählten. Wir konnten damit unseren 17. Platz in der Weltrangliste als bestes deutsches Paar halten.

Es haben sich noch zwei weitere Paare aus Königsbrunn mit auf den Weg nach Ljubljana gemacht: Debütanten auf internationalem Parket waren Sandra und Michael Röhrle in der Oldieklasse. Bei ihrem ersten Auftritt auf einem internationalen Turnier schieden sie zwar nach den Vorrunden auf Platz 16 aus, konnten aber als Newcomer einige etablierte Paare hinter sich lassen und nahmen viele neue Erfahrungen und Eindrücke mit nach Hause.

Mehr Erfolg hatten Dagmar und Thomas Adler. Über sicher getanzte Vor- und Halbfinalrunden erreichten sie das Finale der Oldieklasse. Bei ihrer ersten Finalteilnahme auf einem internationalen Ranglistenturniers durften sie sich mit den 5 besten Paaren des Turniers zuerst in der langsamen und dann in der schnellen Endrunde messen. Trotz ihrer besten schnellen Runde des Tages mussten sie mit dem 6. Platz Vorlieb nehmen, was die Freude über ihre Leistung aber nicht trübte: eine Wertungsrichterin sah sie immerhin in der schnellen Endrunde auf dem 2. Platz! Damit konnten sie ihren Platz unter den Top-10 der Weltrangliste fulminant verteidigen und stehen dort aktuell als zweitbestes deutsches Paar auf dem 6. Platz.